Verbraucher
Schutzstelle

Niedersachsen



Home
Nach oben





FFP2 und Co?

Wir erklären den Unterschied zwischen den Kennzeichnungen FFP2, N95 und Co.

FFP2, KN95 und N95 sind alles Kennzeichnungen für Partikel-filtrierende Halbmasken, allerdings aus verschiedenen Ländern und mit kleinen Unterschieden.

FFP2-Masken stammen in der Regel aus Europa, bzw. sind für die Länder der EU zertifiziert, und müssen mit einem CE-Zertifikat (EN 149) gekennzeichnet sein.

Gebräuchliche Masken außerhalb der EU sind:

1) USA
Norm: NIOSH (42C FR 84)
Akzeptierte Masken-Typen:
N95 / R95 / P95 (95 %*)
N99 / R99 / P99 (99 %)
N100 / R100 / P100 (99,97%)
HE (99,97%)
N: Not resistant to oil
R: Somewhat Resistant to oil
P: Strongly resistant to oil (oil Proof)
HE: High Efficiency

2) Kanada
Norm: NIOSH (42C FR 84)
Zusätzlicher Standard: Z94.4-11 Selection, Use and Care of Respirators
Akzeptierte Masken-Typen:
N95 / R95 / P95 (95 %)
N99 / R99 / P99 (99 %)
N100 / R100 / P100 (99,97%)
HE (99,97%)
N: Not resistant to oil
R: Somewhat Resistant to oil
P: Strongly resistant to oil (oil Proof)
HE: High Efficiency

Australien
Norm: AS/NZS 1716:2012
Akzeptierte Masken-Typen:
P2 (94%)
P3 (99,95%)

Japan
Norm: DS (Japan JMHLW-Notification 214, 2018)
Akzeptierte Masken-Typen:
DS2 / DL2 (95%)
DS3 / DL3 (99.9%)
D: Disposable
S: Solid
L: Liquid

KN95-Masken spielen in einer vergleichbaren Liga und stammen aus China.
(Natürlich stammen auch wesentliche Mengen unserer FFP2-Masken aus chinesischer Produktion, allerdings hergestellt nach europäischen Normen und somit mit der Bezeichnung FFP2 versehen.

Alle genannten Maskenarten müssen ähnliche Anforderungen bei Zertifizierung und Zulassung erfüllen, die aber nicht ganz identisch sind.

Zumindest filtern alle Maskenarten wenigstens 94 Prozent der in der Luft enthaltenen Partikel und bewirken damit auf jeden Fall einen weit besseren Schutz als einfache Stoffmasken. Die Masken der Normen KN95 und N95 haben mit 95 Prozent Filterleistung zudem einen minimal besseren Wirkungsgrad als die europäische Norm FFP2.

Verbraucher sollten beim Kauf von FFP2 darauf achten, dass die Masken mindestens zwei dieser folgenden Merkmale aufweisen:
a) ausdrückliche Bezeichnung als FFP2-Maske,
b) EN-Kennzeichnung (zb.: EN149:2001)
c) CE-Kennzeichnung.
d) vierstellige Nummer hinter dem CE-Kennzeichen, die zur Identifikation der zertifizierenden Stelle dient.

Zur Überprüfung, ob und wo die Masken geprüft wurden, kann die Nummer der CE-Kennzeichnung bei der NANDO-Datenbank auf der Website der EU-Kommission verifiziert werden.

Apotheken dürfen auch andere Masken abgeben, wie KN95-Schutzmasken aus China, sofern diese in Deutschland verkehrsfähig sind. KN95-Masken dürfen nicht mit einem CE-Kennzeichen versehen sein, müssen allerdings die Zertifizierungsanforderungen des eigenen Landes vorweisen. Dazu gibt es in Deutschland ein vereinfachtes Bewertungsverfahren, das sog. „CPA-Verfahren“. CPA steht dabei für Corona SARS CoV-2 Pandemie Atemschutzmasken.

Nach der Anlag zur Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung der Bundesministeriums für Gesundheit vom 14.12.2020 sind folgende Schutzmasken abgabefähig, werden also als im Wesentlichen vergleichbar angesehen und können entsprechend verwendet werden:

FFP2 oder vergleichbar
CE-Kennzeichnung mit nachgestellter Kennnummer der notifizierten Stelle
gemäß Verordnung (EU) 2016/425, z. B. Schutzklasse FFP2 Gebrauchsdauer Herstellerangaben Verweis auf DIN EN 149:2001+A1:2009 oder vergleichbar EU-Konformitätserklärung Anleitung und Information
aus der EU

N95
NIOSH-42CFR84
Modellnummer Lot-Nummer Maskentyp/Herstellerangaben TC-Zulassungsnummer
aus USA und Kanada

P2
AS/NZS 1716-2012
Identifizierungsnummer oder Logo der Konformitätsbewertungsstellen
aus Australien und Neuseeland

DS2
JMHLW-Notification 214,2018
https://www.baua.de/DE/Themen/ Arbeitsgestaltung-im-Betrieb/Corona-virus/pdf/Kennzeichnung-Masken. pdf?__blob=publicationFile&v=10 https://www.jaish.gr.jp/horei/hor1-y/ hor1-y-13-11-3_1.pdf https://www.jaish.gr.jp/horei/hor1-y/ hor1-y-13-11-3_2.pdf
aus Japan

CPA
Prüfgrundsatz für Corona SARS-Cov-2 Pandemie Atemschutzmasken (CPA)
Bescheinigung der Marktüberwachungsbehörde nach § 9 Absatz 3 MedBVSV
aus Deutschland

KN95-Masken dürfen nicht mit einem CE-Kennzeichen versehen sein.

Und generell gilt: Wir empfehlen, Masken vorrangig über den Fachhandel und Apotheken zu beziehen.