Verbraucher
Schutzstelle

Niedersachsen



Home
Warentest
Produktkennzeichen
Schulferien
Links
Statistik
Gesundheit
Masseinheiten
Rechtsprechung





Aktuelle Produktwarnungen in der EU

Das Rapid Exchange of Information System (RAPEX) ist ein Schnellwarnsystem der EU für gefährliche oder potentiell gefährliche Verbrauchsgüter (ausgenommen Lebensmittel und pharmazeutische Produkte sowie Medikamente).
Weiter lesen

No.
Ref.
Notifying country Product
(Click on the photo to enlarge)
Danger Measures adopted by notifying country
1
0731/12
Spain

Category: Food-imitating products

Product: Wire headdress

Brand: Casactual Colección Navidad [Casactual Christmas Collection]

Type/number of model: Barcode 2102027455424

Description: A headdress made of twisted black wires with beads of different sizes and bright colours attached to their free ends, without packaging.

Country of origin: China


Click on the picture to enlarge Click on the picture to enlarge

Choking

The product poses a risk of choking because it has detachable small parts and, due to its characteristic form, appearance, colour and size, the product may be mistaken for a foodstuff and placed in the mouth.

The product does not comply with the Directive 87/357/EEC on products which, appearing to be other than they are, endanger the health or safety of consumers.

 

Withdrawal from the market ordered by the authorities.

 

Legal kopieren? 

Ist es legal, was ich tue, oder ist es verboten? Moderne Medien und das Internet bietet viele Möglichkeiten, schnell und vermeintlich unauffällig an jedwede denkbare Inhalte zu kommen. 

Aber nicht immer ist das Kopieren, Nutzen, Verbreiten, etc. dieser Inhalte zulässig. Ist es nun an eigentlich erlaubt, CDs zu brennen oder Software einfach zu kopieren? Und macht es dabei eigentlich einen Unterschied, ob es um Filme, Musik, oder Software geht? Die Technik erlaubt viel, das Gesetz nicht immer.

Im Folgenden finden Sie ein paar Anhaltspunkte zur besseren Orientierung in diesem vielschichtigen Gebiet. Weiter lesen

Multivitaminsäfte
enttäuschende Ergebnisse

Für viele ist die exotische Saftmischung das Argument, Multivitamin Saft zu trinken. Andere denken, dass sie die enthaltenen Vitamine brauchen. Jedoch; was drauf steht, ist in vielen Säften gar nicht enthalten. 

Fruchtaromen sind teuer und werden daher nur spärlich, oder als Konzentrat, eingesetzt. Im Gegenzug sind die Vitamindosen teilweise viel zu hoch, was die Berechnung der tatsächlichen Vitaminzufuhr schlicht unmöglich macht. Weiter lesen

Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung im Bund und in den Ländern Ausgabe 2011

Der demografische Wandel und seine möglichen Folgen Geburtenrückgang, Alterung und schrumpfende Bevölkerung sind in den letzten Jahren zu Recht in das Zentrum der öffentlichen Diskussion gerückt.
Weiter lesen 
Vorsicht Abo-Fallen!

Internetseiten mit großen Anmeldeformularen und kleinen Preisen, die da stehen, wo sie keiner erwartet, bezeichnen wir als "Abo-Fallen". Warum?

Normaler Weise ist der Preis, neben der Sache selbst, immer das Größte auf einer Webseite und wird bis zur endgültigen Bestellung mehrfach wiederholt gezeigt, ebenso die Zahlungsart. Vor Abgabe der Bestellung wird dann, wie gesetzlich festgelegt, alles noch einmal aufgelistet und kann korrigiert werden. 

Nicht so bei diversen schwarzen Schafen. Weiter lesen
Handrührer im Test Einige machen schlapp

Ein Milchschaum so wie im Café, Billiggerät schlägt Klassiker, Handrührer verenden im Hefeteig. Ergebnisse eines Gerätetests die selbst die Tester von Stiftung Warentest überrascht. Ende am Anfang: Das Gerät von bodum bleibt schlicht stehen. Kurz, nachdem der mit dem Hefeteig begonnen hat. Der Maschine wird eine Pause gegönnt. Zwar hat sie vorher schon 150 Rührteige geschafft, aber Hefeteig ist die härteste Prüfung. Von der erholt sie sich auch nicht mehr. Die Techniker diagnostizieren eine geschmolzene Isolierung: "Motorschaden". Ohne spektakuläres Feuer, oder Qualm, aber der Handrührer ist endgültig hin. Bei einem zweiten Exemplar dann Weiter lesen

Auswirkungen auf Krankenhaus-
behandlungen und Pflegebedürftige im Bund und in den Ländern 

Im Jahr 2008 wurden erstmals Voraus- berechnungen zur Zahl der in Krankenhäusern stationär behandelten Patientinnen und Patienten sowie die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von der amtlichen Statisitk veröffentlicht.
Weiter lesen 
Anonym Surfen

Nachdem ab 2009 auch Internetprovider zur 6-monatigen Vorratsspeicherung von IP-Adressen verpflichtet waren, war es technisch möglich, das Surfverhalten und die E-Mail-Kontakte jeden Nutzers 6 Monate lang und ohne Gerichtsbeschluss zu einem bestimmten Anschluss zurückverfolgen. Zwar speicherten die Internetanbieter keine Kommunikationsinhalte wie aufgerufene Seiten, jedoch speichern viele Seiten die Aufrufe selbst gemeinsam mit Ihrer IP-Adresse, die von Ihrem Internetprovider vergeben und vorratsgespeichert wird, so dass bei Zusammenführung der Daten eine Zurückverfolgung möglich ist. Dies gilt auch, nachdem das Bundesverfassungsgericht 2010 die deutsche Umsetzung der Vorratsdatenspeicherung für verfassungswidrig erklärt hat, weil die Provider zum einen am Gesetz vorbei häufig wenigstens einige Tage vorratsspeichern und zum anderen die europäische Umsetzungspflicht der Vorratsdatenspeicherung zunächst weiterhin bestehen bleibt. Besagte IP-Adressen (Beispiel: 77.87.229.75) spielen für die Anonymität im Internet eine zentrale Rolle, weil sie zu einem bestimmten Zeitpunkt internetweit eindeutige Anschlusskennungen sind, die zur Kommunikation im Internet erforderlich sind. Eine Maßnahme gegen die Identifizierbarkeit über die IP-Adresse können Anonymisierungsdienste darstellen. Sie verschlüsseln nicht nur die Kommunikation zwischen Ihrem Rechner und dem Anonymisierungsdienst, was Sie unter anderem vor Ihrem Internetprovider schützt, sondern sie lassen den Nutzer nach außen hin unter veränderter IP-Adresse auftreten ...

Hier geht es zur Liste mit Anonymisierungsdiensten

Der EAN-Code 
Die EAN (Europäische Artikel-Nummer / European Article Number) findet sich auf fast allen verpackten Lebensmitteln. Es handelt sich dabei um die maschinenlesbare Version der EAN-Artikelnummer und ist zur Artikelidentifizierung durch Scannerkassen gedacht. Jeder Artikel hat eine eigene 13-stellige Nummer.
Weiter lesen

Ökostrom-Tarife im TEST

Viele wollen durch die Wahl eines Ökostromtarifs die Energiewende vorantreiben und dauerhaft seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Doch nicht bei jedem Angebot gelingt das auch. Bei den hier Probanten der hier vorliegenden Ökostromtarife war das Ergebnis tatsächlich 100 Prozent Ökostrom - d.h., die Energie stammt aus Wind, Wasser, oder Sonne.

Da durch den Kauf von Ökostrom des Ausbau erneuerbarer Energien vorangetrieben werden soll, zum Beispiel die Errichtung neuer Windkraftanlagen, wird ein echter Umweltnutzen der Ökostromtarife erst dann zu bejahen sein, wenn der Ökotarif auch konventionellen Strom vom Markt verdrängt. So eine Zubauwirkung garantieren aber nur 13 der 19 getesteten Ökostromtarife. Weiter lesen

Product: Ladies' shoes, Brand: Buffalo London
Type/number of model: Buffalo London / Kid Leather, black 01 / Barcodes: 1.) 4044618600654 / 2.) 1716320505, Country of origin: China

Description: Pair of ladies' black pumps, upper in black leather with black fabric and a black bow; inner lining and insole in beige leather; outer sole in brown plastic material, size 39

The product poses a chemical risk because the inner lining/insole contains 67 mg/kg of Chromium (VI). Chromium (VI) is classified as sensitising and may trigger allergic reactions. Weiter lesen
Aktuelle Produktwarnungen in der EU

Das Rapid Exchange of Information System (RAPEX) ist ein Schnellwarnsystem der EU für gefährliche oder potentiell gefährliche Verbrauchsgüter (ausgenommen Lebensmittel und pharmazeutische Produkte sowie Medikamente).
Weiter lesen

3 - 2 - 1 - und nun? 
Kaufen und Verkaufen über Online-Auktionen 

Auf Auktionsplattformen im Netz geht vieles durcheinander. Viele, die diese Plattformen nutzen – ob als Käufer oder Verkäufer – verhalten sich rechtlich unkorrekt oder kennen ihren rechtlichen Status kaum. Vor allem rund um das Verkaufen stellen sich bei Nutzung der Online-Markplätze wichtige Fragen. Auf Online-Marktplätzen können auch Privatpersonen als weltweit agierende Händler auftreten – etwas, das auf dem heimischen Flohmarkt niemals möglich wäre. Besonders Neulinge und Jugendliche werden dadurch Teil eines Umfeldes, das ihnen zunächst unbekannt ist. Ganz allgemein sollten sich Nutzer von eBay und Co immer bewusst sein, dass durch das sehr simple und kostenlose Anmeldeverfahren dieser Plattformen auch windige Geschäftemacher es dort leichter haben. Zumal die Identität einer Person bei Anmeldung nicht überprüft wird. Die Bewertungssysteme der Online-Marktplätze helfen erst weiter, wenn über den betreffenden Nutzer eine gewisse Anzahl von Bewertungen vorliegt, kaum also bei erst sehr kurzzeitig angemeldeten Nutzern. Man sollte grundsätzlich vorsichtig sein, wenn der Geschäftspartner weniger als 96% positive Bewertungen hat. Weiter lesen

aktuelle Schulferientermine in den einzelnen Bundesländern

Am 15.05.2008 hat die Kultusministerkonferenz (KMK) ihren folgenden Beschluss über eine langfristige Ferienregelung (2011-2017) gefasst. Weiter lesen
Navis mit großem Display

Mit dem Motto "Größer ist besser" versuchen viele Anbieter von Navigationsgeräten sich gegen die Konkurrenz der sogenannten navigationsfähigen Smartphones abzuzeichnen. Viele der aktuellen Navis warten somit mit stattlichen Displays auf. Bildschirmdiagonalen von 12,8 Zentimetern (5 Zoll) bieten fast doppelt so viel Bildfläche wie z.B. ein iPhone-Display. Aber auch kleinere Navis zeigen mit 10,9 Zentimetern (4,3 Zoll) immerhin noch knapp die Hälfte mehr als die Smartphones. Alle Navis sind, anders als noch vor einigen Jahren, im wesentlichen Prüfpunkt, dem Navigieren, ohne größeren Fehl und Tadel und sind zudem auch merklich schneller geworden. Weiter lesen

Kindersitze für alle Altersklassen

Im Auto sind Kinder besonders gefährdet. Bereits bei Tempo 30 kann ein Aufprall tödlich für sie werden. Die hohen Schleuderkräfte halten besonders kleine Kinder bei einem Unfall kaum aus. Damit ein Kindersitz gut schützt, muss er richtig befestigt sein und passen. Deshalb ist auch insbesondere auf die richtigen Alters- und Gewichtsklassen zu achten.

Die drei wichtigsten Faktoren beim Kindersitz sind Sicherheit, Handhabung und Ergonomie. Weiter lesen

Die Unabhängige Patientenberatung Deutschland (UPD) berät unter anderem bei Konflikten mit Ärzten und Kostenträgern, Suche nach Ärzten, und Kliniken und vielem mehr beraten Mediziner und Juristen unentgeltlich per E-Mail, Telefon und in regionalen Beratungsstellen. Weiter lesen
Datenschutz Entwicklung/Gesetzesvorhaben

Datenauslieferung an die USA Die EU verhandelt seit 2007 mit den USA über ein allgemeines Abkommen zur Übermittlung persönlicher Informationen (z.B. Bankdaten, Reisedaten, Internet-Nutzungsdaten) von Europäern an US-amerikanische Sicherheitsbehörden. An den Verhandlungen sind Vertreter der jeweiligen Ratspräsidentschaft, der EU-Kommission und des US-amerikanischen Innenministeriums beteiligt, nicht aber das Europäische Parlament.In den USA existiert zurzeit kein gesetzlicher Schutz für Daten über Europäer. Die USA wollen dies auch nicht ändern, sondern - wie im Fall der Fluggastdaten - nur Versprechen ("Zusicherungen") der Regierung anbieten. Selbst Daten über Rasse, Religion, politische Meinung, Gesundheit und Sexualleben einer Person sollen nach dem aktuellen Verhandlungsstand übermittelt werden dürfen, wenn - nicht näher definierte - "angemessene Vorkehrungen" gesetzlich vorgesehen sind. Europäische Bürger sollen - wie im Fall der Fluggastdaten - keinerlei gerichtlich durchsetzbare Rechte erhalten. Experten weisen darauf hin, dass es in der Praxis selbst für US-Amerikaner oft unmöglich ist, sich gegen Datenmissbrauch oder -fehlgebrauch der Regierung zu wehren.Im Einzelnen hat die EU-US-"High Level Contact Group on data protection and data sharing (HLCG)" die folgenden angeblich gemeinsamen Datenschutzprinzipien erarbeitet. Weiter lesen

Erlaubte und verbotene Kopien – was das Gesetz sagt

Die meisten Programme stehen unter so genannten proprietären Lizenzen. Diese gestatten es dem Nutzer im Regelfall nicht, Kopien vom Programm anzufertigen.
Weiter lesen

Legaler Download?

Moderne Medien und das Internet bietet viele Möglichkeiten, schnell und vermeintlich unauffällig an jedwede denkbare Inhalte zu kommen. Aber nicht immer ist das Kopieren, Nutzen, Verbreiten, etc. dieser Inhalte zulässig. Ist es nun an eigentlich erlaubt, CDs zu brennen oder Software einfach zu kopieren? Und macht es dabei eigentlich einen Unterschied, ob es um Filme, Musik, oder Software geht? Die Technik erlaubt viel, das Gesetz nicht immer. Im Folgenden finden Sie ein paar Anhaltspunkte zur besseren Orientierung in diesem vielschichtigen Gebiet. 
Weiter lesen
Privatkopie und Co

Musik und Filme auf CDs, DVDs, Videos und anderen Trägern darf man für den privaten Gebrauch vervielfältigen, etwa als Geschenk für Freunde oder auch als Kopie für das Privatarchiv – es sei denn, sie sind kopiergeschützt. Das Vervielfältigen eines urheberrechtlich geschützten Werkes ist grundsätzlich nur mit Zustimmung des Rechteinhabers gestattet. Für den privaten Bereich hat der Gesetzgeber jedoch die sogenannte Privatkopieschranke eingeführt, die es erlaubt, Kopien von geschützten Werken, wie CDs, DVDs oder Fernsehsendungen herzustellen, um sie für private Zwecke zu nutzen. Weiter lesen

Liste giftiger Pflanzenarten

Das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat die offizielle Liste giftiger Pflanzen im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Weiter lesen

 

Rohe Schinkenprodukte im Test

Roher Schinken ist beliebt in Deutschland. Die Einen mögen es zart und schwören auf Parmaschinken aus Italien oder Serranoschinken aus Spanien. Andere mögen es kräftiger und bevorzugen z.Bsp. den Schwarzwälder Schinken. Schwarzwälder Schinken reift mehr als drei Monate, Serranoschinken mindestens sieben, und Parmaschinken mindestens zwölf Monate. Die Methoden sind unterschiedlich. 

Stiftung Warentest hat 27 abgepackte Schinken nach eigenen Qualitätskriterien geprüft. Weiter lesen 
Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich Ausgabe 2011

2011 publizieren die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder zum sechsten Mal in Folge die "Internationalen Bildungsindikatoren im Ländervergleich". Diese Veröffentlichung ist eine Ergänzung der OECD-Publikation "Education at a Glance" (deutsch: "Bildung auf einen Blick"), die seit 1992 indikatorbasierte Informationen über die Leistungsfähigkeit der Bildungssysteme der OECD-Staaten und ihrer Partnerländer fortschreibend darstellt. Weiter lesen
Sehr viele Produkte in Europa tragen da CE Zeichen. Die so gekennzeichneten Produkte sollen in puncto Sicherheit und Gesundheit den Anforderungen der entsprechenden  EG-Richtlinien entsprechen. Das gilt allerdings nur für ganz spezielle Produktgruppen. Weiter lesen
Auflistung der aktuellen Schulferientermine in den einzelnen Bundesländern



Eine Gewähr für die Richtigkeit können wir nicht bieten - sollten Sie also Ferienbuchungen vornehmen, oder andere Verfügungen treffen wollen, fragen Sie vorsichtshalber noch einmal bei Ihren zuständigen Behörden nach.

Am 15.05.2008 hat die Kultusministerkonferenz (KMK) ihren Beschluss über eine langfristige Sommerferienregelung (2011-2017) gefasst. Neben maßgeblichen pädagogischen Gesichtspunkten berücksichtigt die neue Regelung auch schulorganisatorische sowie tourismus-, familien-, umwelt- und verkehrspolitische Aspekte. Weiter lesen

Erlaubte und verbotene Kopien – was das Gesetz sagt

Die meisten Programme stehen unter so genannten proprietären Lizenzen, wie etwa dem Microsoft-Endbenutzer-Lizenzvertrag. Diese gestatten es dem Nutzer im Regelfall nicht, Kopien vom Programm anzufertigen. Es gibt aber eine Ausnahme: Man darf sich eine einzige Sicherungskopie machen.

Eine Sicherheitskopie ist ein besonderes Vervielfältigungsstück, das nur anfertigen darf, wer ein Original besitzt und auch nur dann, wenn es erforderlich ist. Das heißt: Liefert der Hersteller oder Verkäufer des Programms schon eine Kopie mit, darf auch der Besitzer eines Originalprogramms keine zusätzliche Kopie machen. Das heißt auch: Verkaufe ich mein Programm, muss ich die Sicherheitskopie löschen oder dem Käufer mitgeben. Weiter lesen

Widerrufsrecht des Verbrauchers

Beim Warenkauf im Internet hat der Gesetzgeber ein Recht des Verbrauchers auf Widerruf vorgesehen, was der Unternehmer auch durch ein Recht zur Rückgabe gekaufter Waren ersetzen kann. Voraussetzung ist, dass der Kunde die Ware erhalten hat und in Textform über seine Widerrufsrechte belehrt wurde. 
Weiter lesen
Matratzen für einen erholsamen Schlaf

Etwa ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Bett, daher sollte beim Matratzenkauf besondere Aufmerksamkeit walten. 

Nicht alles, was teuer ist, ist gut und umgekehrt. Beim Matratzenkauf sollten Sie natürlich ausgiebig probeliegen, um festzustellen, welcher Matratzentyp, weich bis hart, Ihnen am besten tut. 

Aber darüber hinaus gibt es weiter Kriterien, die Sie beachten sollten. Weiter lesen

Beitragsniveau der Autoversicherer am 01.01.2012

Autoversicherer gibt es mittlerweile mehr, als man gemeinhin denkt. Knapp 100 Bewerber umkämpfen den Markt und werben beim Kunden. Für Verbraucher gut, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Viele Autoversicherer bieten nicht nur einen, sondern gleich mehrere Tarife an. Das Modell sieht meist eine preisgünstige Basisvariante, und dazu dann erweiterte Leistungen in den Luxustarifen vor. Wie scharf kalkuliert wird und welcher Tarif für welche Fallgestaltung der Beste ist, kann nur individuell bestimmt werden. Weiter lesen

Preisvergleich

Ob Nebenan-, oder Online-Kauf, holen Sie sich einen Vergleich zu Produktqualität, Preis und Alternativen zu Ihren Wunschprodukten. Hilfe bieten sogenannte Preissuchmaschinen im Internet. Davon gibt es viele und wir zählen im Anschluss exemplarisch einige auf. Weiter lesen
Sparlampen im Test!

Stiftung Warentest hat Sparlampen getestet, die sich als Ersatz für ausgediente 60-Watt-Birnen eignen. Voraussetzung: mindestens die gleiche Helligkeit, 230 Volt Betrieb und üblicher E27-Schraubsockel.

Im Systemvergleich: 3 LED-, 3 Halogen- und 14 Kompaktleuchtstofflampen. Testsieger: die LED-Lampen "Osram Prathom Pro Classic A 80" und "Philips MyAmbiance" Weiter lesen
Diagnose-Übersetzer 

Arztbriefe und Diagnosen in allgemein verständliche Worte übersetzt.
 
Arztbriefe und medizinische Befunde sind von Ärzten für Ärzte geschrieben. Damit können sich Mediziner zwar präzise verständigen, die Patienten verstehen aber meist kaum etwas, denn die Fachsprache und spezielle Ausdrücke sind für den Laien schlicht unverständlich. Weiter lesen
Abo-Fallen im Internet

Internetseiten mit großen Anmeldeformularen und kleinen Preisen, die da stehen, wo sie keiner erwartet, bezeichnen wir als "Abo-Fallen". 
 Weiter lesen
Demografischer Wandel in Deutschland  -  Heft 1 
Bevölkerungs- und Haushaltsentwicklung im Bund und in den Ländern Ausgabe 2011
 
Der demografische Wandel und seine möglichen Folgen Geburtenrückgang, Alterung und schrumpfende Bevölkerung sind in den letzten Jahren zu Recht in das Zentrum der öffentlichen Diskussion gerückt. Diskutiert werden dabei vor allem die Folgen für die wirtschaftliche Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und die Zukunft der sozialen Sicherungssysteme. Die sinkende Bevölkerung im erwerbsfähigen Alter und die gleichzeitig steigende Zahl älterer Menschen verschieben den demografischen Rahmen in bisher nicht gekannter Art und Weise. 

Zwar hat sich die Zahl und Struktur der Einwohner in Deutschland auch in den letzten Jahrzehnten schon deutlich verändert, dieser als schleichend empfundene Strukturbruch wird sich in den nächsten Jahren jedoch deutlich beschleunigen. So kamen im Jahr 2009 auf 100 Personen im Erwerbsalter (20 bis unter 65 Jahre) 34 Personen im Rentenalter (ab 65 Jahre); 2030 dürften es mehr als 50 sein. 1970 lag dieser sogenannte Altenquotient noch bei 25. Neben den laufenden Bevölkerungsstatistiken erstellt die amtliche Statistik seit Mitte der 1960er Jahre zwischen Bund und Ländern abgestimmte Bevölkerungsvorausberechnungen, die auf der Basis von plausiblen Annahmen zur Geburtenentwicklung, Lebenserwartung und Wanderungsbewegungen Szenarien zur Bevölkerungsentwicklung aufzeigen. Weiter lesen
Demografischer Wandel in Deutschland  -  Heft 2 
Auswirkungen auf Krankenhausbehandlungen und Pflegebedürftige im Bund und in den Ländern Ausgabe 2010
 

Im Jahr 2008 wurden erstmals Vorausberechnungen zur Zahl der in Krankenhäusern stationär behandelten Patientinnen und Patienten sowie die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland von der amtlichen Statisitk veröffentlicht. Diese Berechnungen wurden jetzt auf Grundlage der 12. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnung aktualisiert. Den Vorausberechnungen liegt der Ansatz zugrunde, Entwicklungen aus der jüngsten Vergangenheit in die Zukunft fortzuschreiben. Neben den Vorausberechnungen ist auch die aktuelle Situation dargestellt. 

Das hier vorliegende zweite Heft in der Reihe "Demografischer Wandel in Deutschland" schließt an das erste Heft in dieser Reihe an, in dem die voraussichtliche Bevölkerungsentwicklung und die daraus abgeleitete Entwicklung der Zahl und Struktur privater Haushalte für Deutschland und die Bundesländer dargelegt ist. Die Veröffentlichung einer aktualisierten Fassung des ersten Heftes erfolgt Ende 2010. 

Weiter lesen
Kindertagesbetreuung regional 2011 
Ein Vergleich aller 412 Kreise in Deutschland

Der Ausbau der Kindertagesbetreuung steht derzeit im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Neben anderen familienpolitischen Leistungen (u. a. Eltern- geld, Kindergeld) gilt der Ausbau der Infrastruktur in der Kindertagesbetreuung als eine wichtige Voraussetzung, um Paare bei der Realisierung bestehender Kinderwünsche zu unterstützen. Zusätzlich zu dem damit verbundenen Ziel, die Geburtenrate in Deutschland wieder zu erhöhen, können wichtige arbeitsmarkt-politische Anforderungen erreicht werden. 

  Weiter lesen

Pilze sammeln für  ungetrübten Genuss Grundsätzlich gibt es keine allgemeingültigen Regeln über die Giftigkeit von Pilzen. Weder Fraßspuren von Tieren, noch "altbewährte Methoden" wie Verfärbungen an mit gekochten Zwiebeln oder Silberlöffeln sind hier sicher! Bei Verdacht auf Pilzvergiftung bei den Vergiftungszentralen anfragen und sofort ins nächste Krankenhaus (Erbrochenes und Reste der Mahlzeit mitnehmen) Weiter lesen

Der EAN-CodeEAN-Code

Die EAN (Europäische Artikel-Nummer / European Article Number) findet sich auf fast allen verpackten Lebensmitteln. Es handelt sich dabei um die maschinenlesbare Version der EAN-Artikelnummer und ist zur Artikelidentifizierung durch Scannerkassen gedacht. Jeder Artikel hat eine eigene 13-stellige Nummer. Weiter lesen
CE-Zeichen Sehr viele Produkte in Europa tragen dieses Zeichen. Es bedeutet, dass die so gekennzeichneten Produkte in puncto Sicherheit und Gesundheit den Anforderungen der entsprechenden  EG-Richtlinien entsprechen, gilt allerdings nur für ganz spezielle Produktgruppen. Weiter lesen

Weniger Acrylamid in Pommes durch Vorgaren in der Mikrowelle?

Die Ergebnisse einer von Belgin Erdogdu an der türkischen Universität Mersin durchgeführten Studie zeigten, dass Mikrowellenerhitzung vor dem Frittieren eine deutliche Reduzierung des Acrylamidgehaltes um bis zu 60% bewirken kann. Eine Bedeutung könnte dieses Verfahren insbesondere bei der industriellen Verarbeitung von Kartoffelerzeugnissen erlangen. Weiter lesen

Liste giftiger Pflanzenarten

Das Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit hat die offizielle Liste giftiger Pflanzen im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Die Liste enthält ausschließlich Pflanzen, die auch bei Aufnahme geringer Mengen an Pflanzenmaterial mittelschwere bis schwere Vergiftungen verursachen können. Weiter lesen

Sicherheitskopie 
(ein besonderes Vervielfältigungsstück, das nur anfertigen darf, wer ein Original besitzt und auch nur dann, wenn es erforderlich ist) Das heißt: Liefert der Hersteller oder Verkäufer des Programms schon eine Kopie mit, darf auch der Besitzer eines Originalprogramms keine zusätzliche Kopie machen. Weiter lesen
Kindertagesbetreuung regional 2011 
Ein Vergleich aller 412 Kreise in Deutschland

Herausgeber: Statistische Ämter des Bundes und der Länder Herstellung und Redaktion: Statistisches Bundesamt 65180 Wiesbaden Telefon: +49 (0) 611 75-2405 Telefax: +49 (0) 611 75-3330 www.destatis.de/kontakt Fachliche Informationen zu dieser Veröffentlichung: Statistisches Bundesamt Bereich "Soziales" Telefon: +49 (0) 611 75-8167 Telefax: +49 (0) 611 75-8994 jugendhilfe@destatis.de Erscheinungsfolge: jährlich Erschienen im Dezember 2011 Weiterführende Informationen: www.statistikportal.de Fotorechte: © Statistische Ämter des Bundes und der Länder © Statistisches Bundesamt, Wiesbaden, 2011 (im Auftrag der Herausgebergemeinschaft)

Der Ausbau der Kindertagesbetreuung steht derzeit im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Neben anderen familienpolitischen Leistungen (u. a. Eltern- geld, Kindergeld) gilt der Ausbau der Infrastruktur in der Kindertagesbetreuung als eine wichtige Voraussetzung, um Paare bei der Realisierung bestehender Kinderwünsche zu unterstützen. Zusätzlich zu dem damit verbundenen Ziel, die Geburtenrate in Deutschland wieder zu erhöhen, können wichtige arbeitsmarkt-politische Anforderungen erreicht werden. 

Es gilt, gut ausgebildeten und qualifizierten Müttern und Vätern bessere Chancen als bislang auf dem Arbeitsmarkt zu eröffnen. Grundlegende Elemente einer qualitativ hochwertigen Kindertagesbetreuung sind auch die Aspekte Erziehung und Bildung, durch deren Einbeziehung der umfassende, ganzheitliche pädagogische Auftrag der Arbeit in Tageseinrichtungen deutlich wird. Außerdem vermittelt Kindertagesbetreuung Kindern, die heute häufig ohne oder nur mit einem Geschwister aufwachsen, wichtige Sozialisationserfahrungen. Weiter lesen

Legal kopieren? 

Moderne Medien und das Internet bietet viele Möglichkeiten, schnell und vermeintlich unauffällig an jedwede denkbare Inhalte zu kommen.  Aber nicht immer ist das Kopieren, Nutzen, Verbreiten, etc. dieser Inhalte zulässig. Ist es nun an eigentlich erlaubt, CDs zu brennen oder Software einfach zu kopieren? Im Folgenden finden Sie Anhaltspunkte zur Orientierung in diesem vielschichtigen Gebiet. Weiter lesen

Preisvergleich

Nutzen Sie die Möglichkeiten des Internets und informieren Sie sich vor dem Einkauf ausgiebig

Ob Nebenan-, oder Online-Kauf, holen Sie sich einen Vergleich zu Produktqualität, Preis und Alternativen zu Ihren Wunschprodukten. Hilfe bieten sogenannte Preissuchmaschinen im Internet. Davon gibt es viele und wir zählen im Anschluss exemplarisch einige auf. Weiter lesen

Produkte in Europa tragen das CE Zeichen.

Es bedeutet, dass die so gekennzeichneten Produkte in puncto Sicherheit und Gesundheit den Anforderungen der entsprechenden  EG-Richtlinien entsprechen, gilt allerdings nur für ganz spezielle Produktgruppen. Doch Vorsicht: Es gibt das CE-Zeichen mit oder ohne Kennnummer. Je nachdem ist die Aussagekraft zu unterscheiden. 
Weiter lesen
Noroviren

Noroviren gehören zu den Caliciviren. Sie sind weltweit verbreitet und verantwortlich für einen Großteil der menschlichen Magen-Darm-Entzündungen. Im Gegensatz zu Salmonellen-Erkrankungen, die den Menschen besonders in den Sommermonaten zu schaffen machen, werden Norovirus-Erkrankungen schwerpunktmäßig in den Wintermonaten beobachtet. Seit Oktober 2006 wurden dem Robert Koch-Institut rund 50.000 Fälle gemeldet. Die Dunkelziffer dürfte deutlich höher sein. Die meisten Norovirus-Infektionen werden im direkten Kontakt von Mensch zu Mensch übertragen, es kann aber auch über kontaminierte Lebensmittel zu einer Erkrankung kommen. Weiter lesen
Informationsangebote für Patienten im Internet

Die Unabhängige Patientenberatung Deutsch­land (UPD) berät unter anderem bei Konflikten mit Ärzten und Kostenträgern; Stiftung Warentest hilft bei der „Bewertung von Medikamenten auf Basis wissenschaftlicher Fachliteratur, Vergleich des therapeutischen Nutzens, Informationen über Krankheitsursachen und Prävention“; Beim Krebsinformationsdienst beantworten überwiegend Ärzte Ihre Fragen telefonisch oder per E-Mail.
Weiter lesen
Knapp 100 Autoversicherer  

umkämpfen den Markt und werben beim Kunden. Für Verbraucher gut, denn Konkurrenz belebt das Geschäft. Viele Autoversicherer bieten nicht nur einen, sondern gleich mehrere Tarife an. Das Modell sieht meist eine preisgünstige Basisvariante, und dazu dann erweiterte Leistungen in den Luxustarifen vor. 

Weiter lesen
Melatonin

Die wichtigste Wirkung des Melatonins liegt in seinen hypnotischen, also schlaffördernden Eigenschaften und dem Einfluß des Melatonins auf verschobene Wach/Schlafrhytmen wie sie vom jet lag oder von bestimmten Phasenverschiebungen mit Krankheitswert bekannt sind. So erhöht das Melatonin die Schlafeffizienz, und verkürzt die sleep latency (Zeit bis zum Einschlafen). Melatonin ist aber nicht mit einem üblichen Schlafmittel zu vergleichen. Der nächtliche Melatoninpeak scheint eine Art Triggerwirkung zu haben, die den Schlaf einleiten könnte.
Weiter lesen
RAPEX Produktwarnungen

Das Rapid Exchange of Information System (RAPEX) ist ein Schnellwarnsystem der EU für den Verbraucherschutz. Über RAPEX werden Informationen aus den Mitgliedsstaaten über gefährliche oder potentiell gefährliche Verbrauchsgüter (ausgenommen Lebensmittel und pharmazeutische Produkte sowie Medikamente) ausgetauscht. Darunter fallen beispielsweise Produkte wie Kleidung, Schuhe, Kosmetik, Schmuck oder Kinderspielzeug mit gesundheitsschädlichen Bestandteilen oder Beschaffenheit oder auch Produkte mit technischen Mängeln wie Elektrogeräte, bei denen Stromschlag- oder Entflammungsgefahr besteht. Weiter lesen
Arztbriefe und medizinische Befunde 

sind von Ärzten für Ärzte geschrieben. Damit können sich Mediziner zwar präzise verständigen, die Patienten verstehen aber meist kaum etwas, denn die Fachsprache und spezielle Ausdrücke sind für den Laien schlicht unverständlich. 
Weiter lesen