Verbraucher
Schutzstelle

Niedersachsen



Home
Nach oben





Abo-Falle: Die „Rechnung/Mahnung“:

Vermutlich haben auch Sie eine Rechnung oder Mahnung irgendeines „Internetdienstes“ erhalten, die Sie nicht zuordnen können. Bei näherem Hinschauen lesen Sie wahrscheinlich Sätze, wie:

„Wir bedanken uns für Ihr Interesse an unserem kostenpflichtigen Angebot. Seit Ihrer Anmeldung sind nun zwei Wochen verstrichen, ohne dass Sie wirksam von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht haben.

Wir erlauben uns daher, für die Bereitstellung und Erbringung unserer Dienstleistung das vereinbarte Nutzungsentgelt in Rechnung zu stellen.

Bitte überweisen Sie den Rechnungsbetrag innerhalb der genannten Frist, um die Entstehung zusätzlicher Mahnkosten zu vermeiden.“


In weitergehenden Schreiben auch Texte, wie:

Die Entgeltforderung beruht auf einem mit uns abgeschlossenen Vertrag über die Bereitstellung unseres Dienstleistungsangebotes. Sie haben sich nachweislich für dieses Dienstleistungsangebot unter Angabe Ihres Namens, Ihrer Anschrift und Ihrer Emailadresse eingetragen. Es erfolgte auch eine Speicherung Ihrer IP-Adresse anhand derer die Adresse des Anschlussinhabers eindeutig zu identifizieren ist.

Das Ihnen nach Ihrer Anmeldung zustehende Widerrufsrecht von 2 Wochen haben Sie gar nicht, nicht fristgerecht oder unwirksam ausgeübt. Zu weiteren Einzelheiten beachten Sie bitte die von Ihnen bei Vertragsschluss akzeptierten Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Im Falle eines gerichtlichen Verfahrens können erhebliche Kosten auf Sie zukommen und Sie müssen bei Vorliegen der rechtlichen Voraussetzungen sogar zu einem negativen Schufa-Eintrag rechnen.


Bei intensiverem Nachdenken fällt es Ihnen dann wieder ein. Da war was. Ja, Sie waren doch neulich im Internet und haben noch schnell die Route für die Urlaubsfahrt herausgesucht. Aber das war doch kostenlos. Sie haben doch „routenplaner kostenlos“ gegoogelt?

Jetzt, nachdem Sie Post bekommen haben, sehen Sie es auch. Auf der Anmeldeseite steht tatsächlich etwas von Kostenpflicht. Rechts neben der Anmeldemaske, aber völlig unscheinbar, so dass Sie beim Eintragen Ihrer Daten nicht darauf geachtet haben.

Mit diesem Problem sind Sie nicht allein, wir helfen Ihnen.